22. Juli 2017 | 2:49
You are here:  / Clubs / Köln / Die Kölner Ringe – Clubbing vom Feinsten
köln-clubs

Die Kölner Ringe – Clubbing vom Feinsten

Die Kölner Ringe gelten innerhalb der Großstadt als die Ausgehzone überhaupt. Da sich auf engstem Raum extrem viele Diskotheken angesiedelt haben, trifft hier ein buntes Publikum aufeinander. Bis in die frühen Morgenstunden wird ausgiebig gefeiert. In Sachen Musik ist für jeden was dabei, egal ob HipHop, Elektro oder Schlager.

Habsburgerring – Anziehungspunkt für legeres Partyvolk

Am Habsburgerring in der Höhe des Zülpicher Platzes sind diejenigen bestens aufgehoben, die nur ungern ins Kleine Schwarze oder den Anzug schlüpfen um das Tanzbein zu schwingen. Hier sind alle willkommen, die sich in Jeans, Shirts und bequemen Sneakers am wohlsten fühlen. Zwei empfehlenswerte Adressen für sehr junge Menschen sind der „Cent Clubund der Studenten-Club „Das Ding. Das Ding ist deshalb interessant, weil die Location bereits seit 45 Jahren besteht und seither gut besucht ist. Einziges No-Go: Fußballtrikots und Sportkleidung. Finanzschwache Gäste freuen sich über günstige Getränkepreise.

Hohenzollernring – Vanity und Diamonds Club

Umso weiter es an den Kölner Ringen Richtung Norden geht, desto schicker wird das Angebot. Im Vanity Club & Cuisine (http://www.vanity.cc/) geht es bereits um einiges eleganter und pompöser zu als am Habsburgerring. Dank der gelungenen Kombination aus Diskothek und Gastronomie dürfen sich Partyhungrige auf ein attraktives Getränke-, Kulinarik- und Musikangebot freuen. Und all das in einer modernen Mischung, die keine Wünsche offen lässt. Anspruchsvolle Nachtschwärmer dürften gleichzeitig vom geschmackvollen Interieur begeistert sein, das seit dem Umbau 2011 für Aufsehen sorgt. Hochkarätige Gäste wie Timbaland, DJ Antoine oder Noah Becker runden das Reportire ab. Der Diamonds Club ist gleichermaßen für gut gekleidetes Publikum ausgelegt. Gutbetuchte und alle, die sich so fühlen wollen, kommen hier her. VIP-Areas lassen sich im Voraus reservieren.

Club-Hopping, Glamour und Ballermann-Feeling

Für Club-Hopping sind die beiden Locations Nachtflug und Starz optimal. Sie sind direkt nebeneinander angesiedelt. Im Nachtflug geht es nicht weniger stilvoll und cool zu wie am Hohenzollernring. Wechselnde Themen bringen ordentlich Abwechslung. Der Starz Club ist für Black Music bekannt und zieht Fans des Musikstils magisch an. Las Vegas Atmosphäre kommt im Loom Club auf. Das spektakuläre Lichtkonzept mit warmen Farben lässt die Räumlichkeiten sehr einladend und hochwertig wirken. Lustig wird’s in der „KlapsMühle. Hier dauert es nicht lang und das Ballermann-Feeling lässt grüßen. Wem´s gefällt, sollte sich diesen Laden nicht entgehen lassen. Disco-Fox, Schlager sowie Karnevalsklänge sind an der Tagesordnung und Hüttengaudi gehört zum guten Ton.

Bildquelle: photodune